MTV Gittelde


Direkt zum Seiteninhalt

10.02.2018

Berichte > D-Jugend

Bericht D-Jugend FC Westharz

Hallenturnier TuS Clausthal-Zellerfeld am 10.02.2018

2. Platz für die D-Jugend beim Hallenturnier vom TuS Clausthal-Zellerfeld

Die D-Jugend folgte einer Einladung aus dem Oberharz und nahm am Hallenturnier vom
TuS Clausthal-Zellerfeld teil. Insgesamt 8 Mannschaften spielten hier den Turniersieger aus.
Die Vorrunde wurde zunächst in 2 Gruppen zu je 4 Teams ausgetragen. Danach erfolgte die Endrunde mit den entsprechenden Platzierungsspielen.

Unsere D-Jugend erreichte in der Vorrunde (Gruppe A) folgende Ergebnisse:

FC Westharz - TuS Clausthal-Zellerfeld E1 4:0
Tore: 2 x Janik Blum, Max Rettstadt, Gian-Luca Filice

SV Union Salzgitter - FC Westharz 1:0

FC Westharz - TuS Clausthal-Zellerfeld 2 7:0
Tore: 3 x Jonas Ahfeldt, Gian-Luca Filice, Janik Blum, Max Rettstadt, Janek Hesz

6 Punkte und 11:1 Tore bedeuteten den 1.Platz in der Gruppe A und damit zogen wir ins
Halbfinale ein.

Halbfinale:
FC Westharz - TuS Clausthal-Zellerfeld 1 6:0
Tore: 3 x Gian-Luca Filice, Max Rettstadt, Jonas Ahfeldt, Janik Blum

Endspiel:
FC Westharz - JSG Flegessen Süntel 1:2
Tor: Gian-Luca Filice

Platzierungen:
1. JSG Flegessen Süntel
2. FC Westharz
3. TuS Clausthal-Zellerfeld 1
4. SV Union Salzgitter
5. JFV Rosdorf
6. TuS Clausthal-Zellerfeld E1
7. SV Südharz
8. TuS Clausthal-Zellerfeld 2


Auch wenn eine Finalniederlage immer weh tut, geht diese in Ordnung, denn der Gegner von
der JSG Flegessen Süntel (Fußballkreis Hameln-Pyrmont) war besser und somit der verdiente Turniersieger. Wir müssen mit dem 2. Platz zufrieden sein und haben ein ordentliches Turnier gespielt.

Aufstellung und Tore:
Luca Herr (TW), Max Rettstadt (3 Tore), Niklas Waubke, Joshua Broihan,
Jonas Ahfeldt (4 Tore), Janik Blum (4 Tore), Janek Hesz (1 Tor), Gian-Luca Filice (6 Tore)
Bei diesem Hallenturnier hatten wir die Gelegenheit unseren ehemaligen Mitspieler Marvin Schreyer zu verabschieden, denn er ist in der Winterpause zum TuS Clausthal-Zellerfeld gewechselt. Er war über viele Jahre ein fester und wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft. Wir wünschen Marvin Schreyer für seine private und sportliche Zukunft alles Gute.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü